• Die Academy of Labour.

    Unsere Akademie im Portrait

Unser Angebot

  • Wir bieten ein umfassendes Angebot an Seminaren aus den Bereichen Mitbestimmung, Arbeitsbeziehungen, Management, Personal, Recht und Soft Skills, insbesondere für spezielle Zielgruppen wie erfahrene Aufsichtsräte, Arbeitsdirektorinnen und -direktoren oder Stabsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter von Betriebs- und Personalräten,
  • über die University of Labour zwei staatlich anerkannte, berufsintegrative Bachelorstudiengänge (Business Administration und Bildung - Arbeit - Organisation) mit arbeitnehmer-/innenorientierter Ausrichtung,
  • Zertifikatslehrgänge in den Fachrichtungen Arbeitsmarktökonomik und Beteiligungsmanagement,
  • individuelle Weiterbildungsangebote und Seminare für Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Non-Profit-Organisationen und mitbestimmte Unternehmen,
  • ein intellektuell anregendes Umfeld für lebensbegleitendes Lernen.

Erfahre mehr in unseren Kurzfilm: Impressionen von unserer Einweihungsfeier 2019

Geschichte

DIE ERSTEN ANGEBOTE

Zu Beginn bestand das Bildungsangebot der Academy of Labour vor allem aus themenspezifischen, passgenau entwickelten Auftragsseminaren für Gewerkschaften und Mitbestimmungsorganen. Das Jahr 2016 brachte bereits die ersten Angebote für breitere Zielgruppen hervor, wie die Seminare "Internationale Arbeitsbeziehungen" in Genf oder "Matrix Reloaded - Mitbestimmung in Matrixorganisationen". Den Zertifikatslehrgang Beteiligungsmanagement, der mittlerweile eine feste Größe in der Weiterbildung von Interessenvertreterinnen und Interessenvertretern ist, haben wir erstmalig im Jahr 2017 umgesetzt. Einen echten Meilenstein stellte der Start des in Kooperation mit der Steinbeis Business Academy (heute SBA Management School der Steinbeis Hochschule) entwickelten Bachelorstudiengangs Business Administration – Personal und Recht im September 2016 dar. Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer begannen ihr Studium, das sie dazu befähigt, gute Arbeit in Unternehmen zu gestalten und in die Umsetzung wirtschaftlicher Ziele zu integrieren. Der Studiengang vermittelt arbeitnehmer-/innenorientiert Grundlagen aus Wirtschaft, Recht, Soziologie, Organisation und Management und ist abgestimmt auf die Bedürfnisse von Fach- und Nachwuchskräften aus Gewerkschaften und Non-Profit-Organisationen, Betriebs- und Personalräten sowie Personen, die im Management oder Personalbereich tätig sind. Mittlerweile wird der Studiengang im sechsten Jahrgang an der University of Labour durchgeführt.

Das House of Labour