HUMANE RELATIONS PROFESSIONAL - MODULREIHE FÜR ARBEITSDIREKTORINNEN UND -DIREKTOREN

"MAN KANN NICHT DENKEN, WENN MAN ES EILIG HAT." (PLATON)

- Start der Reihe verschoben auf 19. September 2022 -

Arbeitsdirektor:in - unterschiedliche Rollen mit gleicher Besetzung

 

Die Stellung einer Arbeitsdirektorin / eines Arbeitsdirektors ist eine ganz besondere.

Auf der einen Seite trägt sie/er als Teil der Unternehmensleitung die Verantwortung für die nachhaltige Ausrichtung der Geschäftstätigkeit. Gleichzeitig befindet sie/er sich in der Rolle der Ansprechpartnerin bzw. des Ansprechpartners für die Beschäftigten, die Gremien der Arbeitnehmervertretung und die Gewerkschaften. Das sind inhaltlich und zeitlich extrem fordernde Aufgaben.

Wir bieten deshalb genau für diese Zielgruppe auch 2022 wieder eine modular aufgebaute Reihe an - für den Ausbau der Kompetenzen und den Austausch mit anderen Arbeitsdirektor*innen.

STIMMEN BISHERIGER TEILNEHMER:INNEN

  • Dr. Sabine Maaßen, Arbeitsdirektorin AUDI AG

    Dr. Sabine Maaßen, Arbeitsdirektorin AUDI AG
    Referentin der ersten Modulreihe der Academy of Labour

    „Arbeitsdirektor:in zu sein ist eine sehr spannende und hochkomplexe Aufgabe – mit viel Verantwortung für das Unternehmen und die Beschäftigten. Die Academy of Labour bietet aktuellen wie künftigen Arbeitsdirektor:innen eine facettenreiche Begleitung in fachlicher wie überfachlicher Hinsicht. Ich halte das Seminarprogramm daher für absolut empfehlenswert!“

  • Dirk Schulte, Arbeitsdirektor enercity AG

    Dirk Schulte, Arbeitsdirektor enercity AG
    Referent der ersten Modulreihe der Academy of Labour

    „Das Angebot der Academy of Labour scheint zwar ungewöhnlich, ist aber aus meiner Sicht und Erfahrung unabdingbarer Bestandteil zur Vernetzung betrieblicher Mitbestimmungsträger mit wissenschaftlicher Expertise und betrieblich handelnden Akteuren. Das persönliche Engagement aller Beteiligten zeigt wie notwendig es ist, solche Formate zu entwickeln.“

  • Michael Hehemann, Arbeitsdirektor ArcelorMittal

    Michael Hehemann, Arbeitsdirektor ArcelorMittal
    Teilnehmer der ersten Modulreihe der Academy of Labour

    "Als Arbeitsdirektor:in sitzt man gerne mal `zwischen den Stühlen`. Hier ist Haltung gefragt, die durch eine gewerkschaftliche Vernetzung unterstützt werden muss. Netzwerke bilden sich in dieser Rolle aber nicht so einfach. Hier hilft das Angebot der Academy of Labour, das insbesondere zwei Dinge bietet: kompetente und arbeitnehmerorientierte Unterstützung zum Einen, viele Kolleg:innen in derselben Rolle zum Anderen. Ein perfektes Angebot!"

  • Thorsten Schäfer-Gümbel, Arbeitsdirektor GIZ

    Thorsten Schäfer-Gümbel, Arbeitsdirektor GIZ
    Teilnehmer der ersten Modulreihe der Academy of Labour

    "Neben dem systematischen Zugang ist der Austausch mit anderen Kolleginnen und Kollegen sehr wertvoll. Das war inhaltlich und persönlich eine Bereicherung."

  • Markus Grolms, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei thyssenkrupp Steel

    Markus Grolms, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei thyssenkrupp Steel
    Teilnehmer der ersten Modulreihe der Academy of Labour

    „Im Rahmen der ersten Reihe, ebenfalls besetzt mit hochkarätigen Referent*innen, durfte ich persönlich erfahren, wie die Academy of Labour die besonderen Anforderungen für Arbeitsdirektor*innen mit praxisrelevanten Themen adressiert. Dieses einmalige Angebot schafft eine großartige Gelegenheit für den Ausbau eigener Kompetenzen, unterstützt eine kollegiale Beratung und bietet wertvollen Raum für Selbstreflexion.“

MODULE und Termine

 

19./20. September 2022 (Frankfurt) - Modul 1: Arbeitsdirektor*in - Rolle und Verortung im Unternehmen

19. Oktober 2022 (online) - Modul 2: Social Corporate Sustainability

25. November 2022 (online) - Modul 3: Das moderne Personalmanagement

26. Januar 2023 (Frankfurt) - Modul 4: Erfahrungsaustausch und Networking

Beschreibung aller Module auf einen Blick - Klick hier.

 

 

Anmeldeformular

Lehrgangsflyer

ANSPRECHPARTNERIN

Tanja Jacquemin (Fachreferentin und Dozentin für Unternehmensmitbestimmung)

Tel.: +49 (0) 69 905503-783

E-Mail